Organspende-App

Wie eine einfache App Leben kann indem sie den Weg zum Organspender vereinfacht!

Organspenden retten Leben. Dieser Slogan ist vielen bekannt. Trotzdem gibt es immer noch zu wenige Menschen, die ihren Willen für oder gegen eine Organspende deutlich dokumentiert haben. Vielleicht lässt sich diese Zahl mit der wachsenden Anzahl der iPhone Verträge (Details unter http://www.IphonemitVertrag.com) steigern: Denn es gibt die kostenlose Organspende App der Deutschen Stiftung Organtransplantation.

Dieser Organspende-Ausweis für:

  1. iPhone
  2. iPad
  3. iPod touch

ist nahezu identisch mit dem herkömmlichen Ausweis auf Papier: Die persönlichen Daten können ebenso eingetragen werden wie die Entscheidung darüber, ob nach dem Tod Organe entnommen werden dürfen oder nicht. Eine Erlaubnis kann auch auf bestimmte Organe beschränkt werden oder bestimmte Organe können von der Spende ausgenommen werden. Außerdem ist es möglich, die Entscheidung über eine Spende einer bestimmten Person zu übertragen.

Was macht der Organspenderausweis?

Der Organspende-Ausweis – ob elektronisch oder auf Papier – entlastet im Todesfall die Angehörigen. Bei der Frage nach einer möglichen Transplantation müssen sie nicht nach dem mutmaßlichen Willen des Verstorbenen forschen, wenn dieser zu Lebzeiten seinen eigenen Willen dokumentiert hat. Ein empfehlenswertes Tool: Bei der Organspende App kann die Willensbekundung per E-Mail an Verwandte weitergeleitet werden.

Zahlen, Daten & Fakten:

Es gibt in Deutschland rund 11.500 Menschen, die auf ein Spender-Organ warten. Etwa 3.000 dieser Schwerkranken sterben pro Jahr. Auf der anderen Seite standen im Jahr 2010 nur knapp 1.300 Spender. Die am häufigsten transplantierten Organe sind Nieren und Lebern.

Erhältlich ist die kostenlose App unter: http://itunes.apple.com/de/app/organspende/id374942235?mt=8

Passende Beiträge zu: Organspende-App